Grundschule Mösbach

Zum Schuljahresende begab sich die Schar Erst- und Zweitklässler unter der Aufsicht mehrerer Begleitpersonen mit dem Zug in Richtung Karlsruhe, um den Zoo unsicher zu machen. Aufgeregt und freudig erkundeten die Jüngsten der Schule in Kleingruppen die verschiedenen Tiere, die es in Karlsruhe zu bestaunen gibt. Besonders das neue Exotenhaus mit den in einem speziellen Gewölbe frei fliegenden Fledermäusen hat es den Mösbachern angetan. Der dort zu vernehmende Geruch war zwar nicht sehr angenehm, die etwas gruselige Atmosphäre reizte die Kinder aber umso mehr. Eine Bootsrundfahrt rundete das wunderbare Erlebnis ab. Nun können die Erst- und Zweitklässler mit einer schönen Erinnerung im Gedächtnis die lang ersehnten Sommerferien genießen.

Vielen Dank dem Förderverein, der uns den Eintritt gesponsert hat und den Müttern Tanja Hils, Nadine Weber und Nazhyla Mestan sowie der Schulkindbetreuerin Eveline Hock.

IMG 0664 1

Das Science Mobil ist die mobile Variante der „science days“ im Europapark. Es präsentierte in der Grundschule „Faszination Elektrizität“.

Für die Schüler der Klasse 3 / 4 war es etwas ganz Besonderes in der Show „Faszination Elektrizität“ mehr über den elektrischen Strom zu erfahren. In zahlreichen Experimenten wurde versucht, für die Kinder einen Grundstein für naturwissenschaftliches Verständnis zu legen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich restlos begeistert von diesem eindrucksvollen Unterrichtsvormittag.

 

ScienceMobil

Gemeinsam mit der BeKi-Referentin Claudia Ebert, (BeKi-Landesinitiative Bewusste Kinderernährung) erfuhren die Kinder der Klasse 1/2 wie ein gutes Pausenbrot aussehen kann und zubereitet wird. Unter ihrer Anleitung zauberten die Schülerinnen und Schüler ein schmackhaftes Buffet mit kunterbunten Pausenspießen, Knabberkäseschnitten und Kraftpausenbroten. Alle hatten dabei großen Spaß, was Zubereiten viel Freude machte und das leckere Pausenbrot natürlich sehr gut schmeckte.

Schulfrühstück 1

Am 6. April 2017 erwartete die Mösbacher Grundschüler ein besonderer Besuch. Bereits seit vielen Jahren besucht Herr Hosokawa aus Japan zur Kirschblütenzeit die Ortenau. Im Rahmen dieser Reise machte er auch Halt bei unseren Jungen und Mädchen.

Seine traditionellen Märchen ließen die Kinder aufmerksam aufhorchen und brachten mit ihrer Botschaft das ein oder andere Oberstübchen zum Nachdenken.

Im Gepäck hatte Herr Hosokawa aber nicht nur seine wunderschönen Geschichten, sondern auch einen prall gefüllten Koffer mit 800 (!) gefalteten Kranichen, die er an die begeisterten Schülerinnen und Schüler verteilte. Mit den Dritt- und Viertklässlern bastelte er zudem aus Zeitungspapier einen tollen Samurai-Helm.

Einmal mehr konnten die Mösbacher Kinder über den Unterricht hinaus besondere Erfahrungen sammeln, die sie bestimmt lange in Erinnerung behalten werden.

Besuch aus Japan 1 1

Besuch aus Japan 2 2

 

 

Wild gefeiert wurde wieder einmal am „Schmutzigen Donnerstag“ in der Grundschule. Einige Kinder hatten Sketche, Tänze und Witze zur Erheiterung einstudiert und unterhielten das aufgekratzte Publikum. Schließlich gab es noch eine Kostümprämierung mit Siegerehrung! Die Gassedaifel mitsamt den Griesebloosern ließen sich wie jedes Jahr den Spaß in der Schule nicht entgehen: Die Schülerinnen und Schüler wurden allesamt mit einem Bonbonregen vom Unterricht befreit und in die närrischen Ferien entlassen.

Fastnacht 2017 1 1

 

Theaterbesuch Januar 2017 ergebnis1

Die Kinder der Mösbacher Grundschule machten sich am Dienstag, den 17.01.2017 in die Acherner Illenau auf, um sich das deutsch-französische Theater „Marcello, Marcelline und das Cello“ anzusehen.

Von Anfang bis Ende waren die Jungen und Mädchen fasziniert von dem Spiel der beiden Darsteller. Den tollpatschigen Clown Marcello schlossen alle sofort in ihr Herz und auch die süße Tänzerin Marcelline zauberte ein Lächeln in jedes Gesicht. Gespannt konnte das Publikum verfolgen, wie das puppenhafte Mädchen zum Leben erweckt wurde. Die vorsichtig wachsende Freundschaft zwischen Marcello und Marcelline rührte selbst die „Großen“ unter den Zuschauern.

Auch wenn sich so manch´ ein Kind beim schlussendlichen Kuss der beiden kichernd die Augen zuhielt, gingen an diesem Vormittag alle mit einem bezaubernden Erlebnis reicher nach Hause.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 gestalteten dieses Jahr gemeinsam mit Kindern des Kindergartens St Roman die Martinsfeier in der Kirche. Eindrucksvoll war das szenische Singspiel der Kindergartenkinder zur Mantelteilung. Die schöne Stimmung wurde durch Beiträge der Schulkinder ergänzt. Leider konnte der Laternenlauf  mit Martinspferd aufgrund des Regens nicht wie geplant durchgeführt werden, dennoch trafen sich nach dem Gottesdienst viele Eltern, Auswärtige und Dorfbewohner zur Bewirtung mit Fleischkäseweck, Kinderpunsch und Glühwein im Feuerwehrhaus. Vielen Dank an unsere Ortsvorsteherin Gabi Bär, die die Tradition fortsetzt, Hefeteilchen an die Kinder zu verschenken, an die örtliche Feuerwehr (Frank Jülg), die ihr Gebäude zur Verfügung stellte, Ursula Huber, die Gemeindereferentin, die Jungmusiker des Musikvereins sowie der Mösbacher Firma Merkel, die uns unentgeltlich bei der Elektrik unterstützte.